Professionelle Beratung

Professionelle Beratung

Wir beraten und informieren Sie ausführlich während des gesamten Publikationsprozesses, insbesondere über

  • die Wahl der passenden Schriftenreihe,
  • Kosten und Fördermöglichkeiten,
  • den Herstellungsprozess und
  • unsere Marketingmaßnahmen für Ihr Buch.

Die Auswahl

Um die hohe Qualität des Programms aufrechtzuerhalten, kommen bei Dissertationen nur solche Arbeiten in die engere Auswahl, die mindestens mit der Note magna cum laude bewertet wurden.

Nach dem Lesen der Gutachten Ihrer Arbeit entscheiden wir gemeinsam, in welcher Schriftenreihe Ihr Werk am besten aufgehoben ist. Wir leiten dann die erforderlichen Unterlagen an die Herausgeber der Reihen weiter, die in einem Peer-Review-Verfahren innerhalb einer kurzen Frist über die Aufnahme entscheiden.

Durch dieses aufwendige Verfahren ist sichergestellt, dass nur besonders gute Arbeiten bei uns erscheinen – womit die Aufnahme einer Arbeit in unser Programm zusätzlich für ihre Qualität spricht.


Der Verlagsvertrag

Nach der Aufnahme Ihres Werkes in eine Schriftenreihe schließen wir den Verlagsvertrag. Nach diesem Schritt können Sie an den meisten Fakultäten die vorläufige Titelführungsbefugnis beantragen.


Kosten

Wissenschaftliche Veröffentlichungen erfordern in der Regel Publikationsbeihilfen, die auch als "Druckkostenzuschuss" bezeichnet werden. In der Tat führt allein die Kombination aus niedrigen Auflagen und der hohen Qualität des Herstellungsprozesses häufig zu einem gewissen Finanzierungsbedarf.

Für renommierte Wissenschaftsverlage wie Nomos spielt jedoch ein anderer Umstand eine noch größere Rolle: Unser Vertriebs- und Marketingaufwand soll zwar auch zu höheren Verkaufserlösen führen, doch viel wichtiger ist es, dass wir potenzielle Leserinnen und Leser mit einem erheblichen Aufwand auf die bei uns erschienenen Werke aufmerksam machen und damit dazu beitragen möchten, dass die Bücher nicht nur im Bibliotheksregal stehen, sondern auch tatsächlich wahrgenommen werden. Damit erbringen wir für unsere Autorinnen und Autoren eine essenzielle Dienstleistung.

Der Umfang dieser Leistungen ist dabei weitgehend unabhängig davon, ob ein Werk als gedrucktes Buch erscheint oder als elektronische Publikation: Auch bei E-Books und Online-Angeboten begnügen wir uns nicht damit, die Inhalte irgendwo ins Netz zu stellen und darauf zu warten, dass eine Suchmaschine vorbeikommt. Vielmehr nutzen wir auch hier die klassischen Marketinginstrumente und streben darüber hinaus eine möglichst weitgehende Vernetzung mit anderen Quellen zum Thema der Arbeit an. 


Fördermöglichkeiten

Selbstverständlich unterstützen wir Sie, wenn Sie sich bei Stiftungen oder anderen Institutionen der Forschungsförderung um Beihilfen zu den Publikationskosten bemühen möchten. Insbesondere sind wir gern dazu bereit, die jeweils benötigten Kostenformulare auszufüllen und Sie hinsichtlich der verschiedenen Fördermöglichkeiten zu beraten.

Es gibt zahlreiche Institutionen, die wissenschaftliche Veröffentlichungen durch Zuschüsse und Beihilfen unterstützen

  • Alle unsere Autorinnen und Autoren haben die Möglichkeit, sich bei der VG Wort anzumelden. Diese Verwertungsgesellschaft schüttet alljährlich erhebliche Beträge für wissenschaftliche Veröffentlichungen aus. Die Ausschüttungen werden jedes Jahr neu festgesetzt und hängen vom Umfang des einzelnen Werkes ab. Für ein 2017 erschienenes Buch wurden 2018 in der Regel 1.800 Euro ausgezahlt.
  • Eine wesentliche Bedeutung kommt auch den Begabtenförderungswerken zu. Neben der Studienstiftung des deutschen Volkes sind insbesondere die Stiftungen der großen politischen Parteien sowie die Förderungswerke der Gewerkschaften und Religionsgemeinschaften zu nennen. Wurde ein Forschungsvorhaben bereits gefördert, dann werden oft auch Mittel für die Publikation der Forschungsergebnisse zur Verfügung gestellt.
  • Für Habilitationen und gegebenenfalls auch für besonders herausragende, also ohne jede Einschränkung mit der jeweiligen Bestnote bewertete Dissertationen ist eine sogenannte Vollförderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft oder den Förderungs- und Beihilfefonds Wissenschaft der VG Wort möglich. Daneben gibt es aber eine Vielzahl von Stiftungen und anderen Institutionen, die zumindest einen Teil der Publikationskosten übernehmen. Einen guten Überblick gibt der Bundesverband deutscher Stiftungen.
  • Zahlreiche Vereine und andere Institution fördern die Veröffentlichung nachträglich durch Preise, die unter den verschiedensten Voraussetzungen vergeben werden können. Die meisten Fakultäten stellen ihren Absolventinnen und Absolventen Informationen über die infrage kommenden Programme zur Verfügung.

Stiftungen und Wissenschaftspreise

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl von Stiftungen und Wissenschaftspreisen, die zur finanziellen Förderung Ihrer Publikation für Sie interessant sein können.


Stiftungen, die disziplinenübergreifend Druckkostenzuschüsse vergeben:


Stiftungen, die Druckkostenzuschüsse für rechtswissenschaftliche Publikationen stellen:


Stiftungen, die Druckkostenzuschüsse für geistes- und sozialwissenschaftliche Publikationen stellen:


Wissenschaftspreise (alphabetisch)


Publishing in English

Englischsprachige Texte machen bereits mehr als 10 Prozent unseres Verlagsprogramms aus. Immer häufiger werden Dissertationen, Habilitationen und andere Monografien insbesondere zu grundlegenden Fragen oder internationalen Themen von vornherein auf Englisch verfasst. Ebenso verhält es sich bei Zeitschriften und Sammelbänden, die sich an ein internationales Publikum richten. Nicht zuletzt aus diesem Grund ist die Nomos eLibrary konsequent zweisprachig. 

Nomos arbeitet mit Vertriebspartnern in vielen englischsprachigen Ländern zusammen, u.a. mit Verlagen direkt in Großbritannien, die ihrerseits über ein weltweites Vertriebsnetz verfügen. Unsere Partner, z.B. Hart Publishing oder Bloomsbury Publishing nehmen ausgewählte Titel des Nomos Verlags in ihr Programm auf und tragen so dazu bei, dass die Forschungsergebnisse unserer Autoren noch besser verbreitet werden und noch leichter zugänglich sind.


Broschüre „Wissenschaftlich publizieren“

Alle wesentlichen Informationen finden Sie auch in unserer Broschüre „Wissenschaftlich publizieren“!


Neuerscheinungen

Michael Johannes Böhme erhält Wissenschaftspreis 18.11.2019 Michael Johannes Böhme erhält Wissenschaftspreis Michael Johannes Böhmes Disseration „Das strafrechtliche Kompensationsverbot in der Umsatzsteuer“, ... Nicholas R. Palenkers Dissertation prämiert 12.11.2019 Nicholas R. Palenkers Dissertation prämiert Der diesjährige Uhlenbruck-Preis des Berufsverbandes der Insolvenzverwalter Deutschlands, VID, geht ... Dominic Habel erhält den Förderpreis für Juristen und Juristinnen im Bereich des Informationstechnologierechts 07.11.2019 Dominic Habel erhält den Förderpreis für Juristen und Juristinnen im Bereich des... Für sein Werk "Roboterjournalismus" wurde Dominic Habel mit dem Förderpreis für Juristen und ... Fakultätspreis für Dr. Florian Ruhs 14.10.2019 Fakultätspreis für Dr. Florian Ruhs Florian Ruhs‘ Werk wurde mit dem Fakultätspreis der Juristischen Fakultät der ... Dissertationspreis für Dr. Lars Kindler 26.09.2019 Dissertationspreis für Dr. Lars Kindler Lars Kindler erhält den Dissertationspreis der Stiftung Umweltenergierecht Johannes Fioole und sein Werk „Freiheit von Religion?“ ausgezeichnet 30.07.2019 Johannes Fioole und sein Werk „Freiheit von Religion?“ ausgezeichnet Johannes Fioole ist Preisträger des Deutschen Studienpreises 2019 in der Sektion ... Dr. Feldbausch-Preis für Lars Kindler 12.06.2019 Dr. Feldbausch-Preis für Lars Kindler Nomos Autor erhält für seine herausragende Dissertation „Zur Steuerungskraft der Raumordnngsplanung“ ... Daniel Hlava erhält Zarnekow-Förderpreis 2019 30.04.2019 Daniel Hlava erhält Zarnekow-Förderpreis 2019 Der Wissenschaftler und Nomos-Autor wurde für seine Dissertation mit dem Zarnekow-Förderpreis für ... Melissa Henne erhält den Wichernpreis 24.04.2019 Melissa Henne erhält den Wichernpreis Alle zwei Jahre wird beim Jahresempfang der Diakonie Deutschland der Wichernpreis verliehen. In ... Hoffmeisters Werk mit Promotionspreis der DGAR ausgezeichnet 04.03.2019 Hoffmeisters Werk mit Promotionspreis der DGAR ausgezeichnet Nomos Autorin Friederike Hoffmeister erhält für ihre Arbeit den 2. Promotionspreis der DGAR